Ich wollte schon immer mal so einen tollen Hefezopf, Stritzel, Brioche oder wie man ihn sonst noch nennen mag backen. Bisher war ich immer zu schüchtern – und auch ein bisschen zu faul 🙈. Ich hatte ja keine Ahnung das auch eine Version für „Dummies“ möglich ist 😎.

Und aufs Endergebnis bin ich ja unsagbar stolz – aber sehr selbst.

 

  • 500g glattes Mehl
  • 100g Zucker (Staub- oder Kristall was grad da ist :))
  • 1Pkg Trockenhefe
  • 80g zimmerwarme Butter
  • 2Pkg Vanillezucker
  • 1Pkg Orangenzucker
  • 1 Hand voll Mandelblättchen
  • 3 Eier
  • 250ml Milch +2EL
  • 1 Zitrone mit unbehandelter Schale
  • Prise Salz

Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Ein Ei aufschlagen und mit 2 Esslöffel Milch verquirlen, danach in den Kühlschrank stellen.

Die restlichen Zutaten, ausgenommen der Mandelblättchen, in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät oder in der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten.

Zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen. Nun den Teig darauf nochmals  kräftig durchkneten und danach in 3 Teile teilen.

Sollte der Teig an dieser Stelle zu klebrig sein um daraus Stränge zu formen, Esslöffelweise noch etwas Mehl zugeben und kräftig kneten. Der Teig sollte nach dem Ruhen eine klebrige Konsistenz haben damit der Zopf schön saftig bleibt. Durch das verkneten und der Zugabe von etwas Mehl entsteht ein glatter Teig der sich ganz einfach weiter verarbeiten lässt.

Daraus drei Stränge formen, diese sollten in der Mitte etwas dicker sein als am Rand.

Die drei Stränge nebeneinander legen, die oberen drei Enden übereinander legen und festdrücken. Nun einen lockeren Zopf flechten, dabei werden abwechselnd die Stränge übereinander gelegt. Das Ende wiederum gut festdrücken.

Auf youtube.com findet ihr übrigens viele Videos bzw. Flechtanleitungen als Hilfestellung.

Den Zopf, auf ein mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Mit dem Gemisch aus Eier und Milch großzügig bepinseln, Mandelblättchen darüber streuen und anschließend für 30 Minuten backen.

Wer den Zopf besonders flaumig haben möchte, gönnt ihm vor dem Backen, zugedeckt nochmals 30 Minuten Ruhe.

Voila!

Advertisements