Also wenns euch wie mir geht dann werdet ihr diese Tarte lieben. Ich bin nämlich ein echter Rhabarber Fan – leider wächst der in manchen Gärten noch immer zur „Zierde“. Aber dafür ist er doch viel zu schade!!!

Neben einem hohen Vitamin C Gehalt und wenigen Kalorien ist er nämlich auch noch geschmacklich der Hammer.

Und obwohl der Rhabarber ein Gemüse ist, schmeckt er herrlich im Kompott, Sirup oder eben im Kuchen. 🙃

Birnen Rhabarber Tarte

  • 200g Mehl
  • 200g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 100ml Öl
  • 100ml Wasser
  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 500g Topfen (auch Quark genannt ;))
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 3 reife Birnen (oder auch aus dem Glas)
  • 250g Rhabarber

Springform 26-28cm

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

3 Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver abwechselnd mit einem Gemisch us Wasser und Öl zugeben und gut miteinander verrühren.

Die Springform mit etwas Öl oder Butter fetten. Nun den Teig darin verteilen.

Töpfen mit einem Ei und dem Puddingpulver verrühren, Löffelweise auf dem Teig in der Springform verteilen. Mit einem Holzspiess oder dem Stil eines Kochlöffels 8ten in den Teig schreiben bis der Topfen gut verteilt ist.

Die Birnen schälen, halbieren und fächerförmig einschneiden. Rhabarber in 2-3cm lange Stücke schneiden.

Beides auf dem Teig, in der Springform, platzieren und für 40-45 backen.

Bon appétit!

Mhmmm lecker…
Advertisements