Kennt ihr das, man sitzt beim Italiener und überlegt „Pizza oder Pasta – Pizza oder Pasta“, dann kommt der Kellner und ich entscheide mich für Nudeln. Und dann seh ich im zwei Minuten Takt knusprige leckere Pizzen an mir vorbei ziehen und die riechen so toll nach Knoblauch und Oregano … Spätestens dann will ich Pizza statt Pasta. Und da es mir gerade mal wieder genauso ergangen ist – mach ich mir meine „Pizza“ eben selbst. Diesmal eine schnelle und gesunde Variante in Form einer Calzone – eine gefüllte Teigtaschen also 😊.


4 Personen

  • 2Pkg Tante Fanny Dinkel Pizzateig
  • 200g Spinat TK
  • 200g braune Champignons
  • 1 große rote Zwiebel
  • 150g geriebener Käse, darf ruhig würzig sein
  • 4EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5EL Olivenöl
  • 2TL Oregano
  • Prise Salz

Backrohr auf 190 Grad Heißluft vorheizen.

Spinat in ein Sieb geben und antauen lassen.

Zwiebel und Champignons in feine Ringe/Scheiben schneiden.
Tomatenmark, Olivenöl, Oregano, 2 zerdrückte Knoblauchzehen und eine Prise Salz gut miteinander verrühren.

Den Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren, alle vier Teile mit der Tomaten-Öl Mischung bepinseln. Den Spinat, die Zwiebeln sowie die Champignons und den Käse auf jeweils einer Hälfte der Teigplatten verteilen, dabei ca 1cm Rand aussparen. Nun je die zweite Teighälfte darüber schlagen und die Ränder rund herum gut verschließen und festdrücken.

Auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen und für 15-20 Minuten backen.

Ecco 😊!

Advertisements