Wir hatten spontan Lust auf ein veganes Gericht – um ein bisschen Inspiration zu bekommen blätterte ich mein „quergekocht“ durch. Die Rede ist von einem sehr gelungenem Kochbuch mit Gerichten aus aller Welt. Dabei bin ich auf einen Eintopf mit Kichererbsen gestoßen – den ich dann ganz nach unserem Geschmack etwas umgestylt habe :).


4 Personen

  • 500g Karotten
  • 500g Kichererbsen
  • 250g Tomaten
  • 300g Kürbis
  • 500ml Kokosmilch
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2TL Sesamkörner
  • 1 Bund Petersilie
  • 3EL Tomatenmark
  • 2EL Agavendicksaft
  • 1EL Paprikapulver
  • 1/2TL Curry
  • 1/2TL Kurkuma
  • 1TL Salz
  • Prise Zimt
  • Pfeffer

Karotten sowie den Kürbis schälen würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Tomaten ebenfalls in Stücke schneiden und zugeben. Die Kichererbsen, die Sesamkörner, alle Gewürze und gehackte Petersilie zugeben und für ca. 10 Minuten langsam schmoren. Nun den Agavendicksaft einrühren und mit Kokosmilch ablöschen. Das ganze köcheln lassen bis die Karotten weich sind.

Dazu serviert man zB Reis oder ein Fladenbrot.

Advertisements