Heute hatten wir mal Lust auf Pasta und passend zur Jahreszeit hab ich sie heute mal mit Kürbis verfeinert! Geht schnell & schmeckt allen – da es auch vegan oder mit Speckwürfeln serviert werden kann.

  • 250gr Spaghetti
  • 250gr Kürbis (ich habe Hokkaido verwendet)
  • 100gr Fetakäse, optional kann auch Tofu verwendet werden
  • 50gr Sonnenblumenkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2EL Petersilie
  • 5EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilli – wer’s gerne scharf mag

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Kürbis schälen und danach 200gr in Spalten und 50gr in kleine Würfel schneiden. Die Kürbisspalten auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und für ca. 20 Minuten backen. Die Würfel vorerst beiseite stellen.

Die Hälfte vom Fetakäse, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie klein hacken und mit 5EL Öl und vermischen.

Einen Topf mit Salzwasser aufstellen und die Spaghetti bissfest kochen. 5 Minuten bevor die Spaghetti abgegossen werden, die übrigen Kürbiswürfel dazu geben und mitkochen.

In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkerne kurz in einer Pfanne, ohne Fett, anrösten, danach zu Fetakäsemasse geben. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls untermischen.

Nun die Spaghetti mit den Kürbiswürfel abgießen, zurück in den Topf geben, das Kürbispesto dazugeben und gut durchmischen.

Sofort anrichten und mit dem restlichen Fetakäse und geriebener oder gehackter Chilli bestreuen!

Wer möchte kann auch noch geröstete Speckwürfel darüber streuen.

Vegane Nudeln könnt ihr bei http://www.denns-biomarkt.at/ finden aber auch bei https://www.meindm.at/ – Alnatura bietet ein breites Spektrum an. 

Bon Appetit!

Advertisements