Sommer-Sonne-Sonnenschein-Ananas & Kokosnuss – in meinen Ohren klingt das nahezu perfekt 😎☀️.

Bei den heissen Temperaturen verzichte sogar ich mal gern für ein Weilchen auf Schokolade. Auf Süßes allerdings nicht 😉.

Die Charlotte ist super schnell gemacht und schmeckt herrlich frisch und fruchtig – fast ein bisschen karibisch! 🌴

Denkt beim Genießen auf alle Fälle an mich ☺️.

Ananas Kokos Charlotte

  • 120g Zucker
  • 130g Mehl
  • 2 Eier
  • 50ml Wasser
  • 50ml Öl (zB Rapsöl)
  • 1Pkg Vanillezucker
  • 1/2Pkg Backpulver
  • 500g Mascarpone
  • 250ml Sauerrahm
  • 1 Dose Ananasstücke
  • 6EL Kokosflocken
  • ca. 25 Biskotten/Löffelbiskuit

Springform mit 24cm

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Eier mit Zucker, Vanillezucker aufschlagen bis die Maße hellgelb ist.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Öl und Wasser zur Eimaße geben und gut verrühren.

Den Teig in eine gefettete Backform geben und für 35-40 Minuten backen. Kurz vor dem Ende der Backzeit eine Backprobe machen, indem man mit einem Holzspiess in die Mitte des Teiges sticht. Wenn kein Teig mehr daran haftet ist der Teig durchgebacken, andernfalls für wenige Minuten weiterbacken.

Den Kuchen anschließend gut abkühlen lassen.

Ananasstücke abgießen und anschließend klein hacken, mit Mascarpone und Sauerrahm glatt rühren.

4-5 Esslöffel der Creme in die Mitte des Teiges geben. Nun sie Löffelbiskuit ringsum an den Rand der Springform stellen, die restliche Creme auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Mit Kokosflocken bestreuen und für 3-4 Stunden kühl stellen.

Vor dem Servieren den Tortenring abziehen. Wer’s gerne hübsch hat kann ein Satinband rund um die Charlotte binden.

Bon appetit!


Advertisements