Also mal ehrlich wer isst nicht gerne Apfelstrudel? Na eben! 😊 Da wir aber auch gerne etwas Abwechslung mögen, hab ich mal den Klassiker etwas abgewandelt und da die Zeit bekanntlich knapp ist – geht’s natĂŒrlich schnell. 😎

Apfelstrudel mal anders…

6 – 8 StĂŒcke

  • 1Pkg Plunderteig (gelingt auch mit BlĂ€tterteig – schmeckt aber besser mit Plunderteig)
  • 3 Äpfel (zb Jonagold oder eine Ă€hnliche Sorte)
  • 4EL geriebene Mandeln
  • 3EL Apfelmus
  • 1EL Marillenmarmelade
  • 2EL MandelblĂ€ttchen

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Äpfel viertel und feinblĂ€ttrig schneiden.

Den Teig ausrollen, mit Marmelade bestreichen, Apfelmuss darauf verteilen, mit geriebenen Mandeln bestreuen. Danach die Apfelscheiben gleichmĂ€ĂŸig darauf verteilen.

Nun den Teig entlang der kurzen Kante aufrollen und der LĂ€nge nach halbieren. Beide StrĂ€nge, mit der Schnittkante nach oben miteinander verschlingen und die Enden gut aneinander drĂŒcken. Falls die StrĂ€nge etwas auseinander fallen – keine Bange er sieht dennoch toll aus und die evtl rausgefallenen ApfelstĂŒcke einfach nochmals darauf verteilen. 

Den Zopf mit MandelblĂ€ttchen bestreuen und fĂŒr 30-35 Minuten goldbraun backen.

Apfelzopf mit Mandeln und Apfelmus

 

Advertisements