Also mal ehrlich wer isst nicht gerne Apfelstrudel? Na eben! 😊 Da wir aber auch gerne etwas Abwechslung mögen, hab ich mal den Klassiker etwas abgewandelt und da die Zeit bekanntlich knapp ist – geht’s natürlich schnell. 😎

Apfelstrudel mal anders…

6 – 8 Stücke

  • 1Pkg Plunderteig (gelingt auch mit Blätterteig – schmeckt aber besser mit Plunderteig)
  • 3 Äpfel (zb Jonagold oder eine ähnliche Sorte)
  • 4EL geriebene Mandeln
  • 3EL Apfelmus
  • 1EL Marillenmarmelade
  • 2EL Mandelblättchen

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Äpfel viertel und feinblättrig schneiden.

Den Teig ausrollen, mit Marmelade bestreichen, Apfelmuss darauf verteilen, mit geriebenen Mandeln bestreuen. Danach die Apfelscheiben gleichmäßig darauf verteilen.

Nun den Teig entlang der kurzen Kante aufrollen und der Länge nach halbieren. Beide Stränge, mit der Schnittkante nach oben miteinander verschlingen und die Enden gut aneinander drücken. Falls die Stränge etwas auseinander fallen – keine Bange er sieht dennoch toll aus und die evtl rausgefallenen Apfelstücke einfach nochmals darauf verteilen. 

Den Zopf mit Mandelblättchen bestreuen und für 30-35 Minuten goldbraun backen.

Apfelzopf mit Mandeln und Apfelmus

 

Advertisements