Gut, gut ganz so dramatisch war diese Woche nicht aber kennt ihr das wenn man sich total auf 1-2-3 Sachen freut und es auch kaum erwarten kann? 🙂 Und dann meistens alles nochmal anders kommt?

Angefangen hat’s bereits letzten Samstag, da fand unser erster Foodblogger Workshop statt. Das hat super Spaß gemacht und die Teilnehmerinnen waren alle sehr interessiert und total nett.

Foodblogger Workshop

Natürlich bin ich wieder viel zu spät nach Hause gekommen und konnte gerade noch so alles hübsch dekorieren bevor die Gäste eintrafen.

Nachmittags haben wir nämlich Amelies Geburtstag nochmal mit der Familie gefeiert. Zum Abendessen sollte es dann Tarte Flammbes geben – eine meiner leichtesten Übungen. Tja der erste verbrannte, der 3. landete auf dem Boden … die dazwischen konnte man halbwegs essen :).

Amelies Geburtstagstisch

Sonntags verlief halbwegs ohne größere Vorkomnisse –  und wir hatten einen gemütlichen  Nachmittag mit Gedi, Goli von Amelie und unseren zwei kleinen Neffen. Amelie hat übriges ihren ersten eigenen Reisekoffer bekommen – der bereits am Donnerstag zum Einsatz kommen soll(te).

Montag – alles im grünen Bereich.

Dienstag war die liebe Flora, von http://www.florafellner.at, für ein Fotoshooting bei mir zu Besuch. Das Essen sah am Ende super aus und schmeckte auch toll – leider hab ich eine der Hauptzutaten einfach vergessen 😂. Naja im Rezept findet ihr dann auf alle Fälle alle Zutaten. Auf die Fotos dürft ihr natürlich auch schon mega gespannt sein.

First Shooting Impressions

Abends hab ich dann meine ersten Mini Gugls gebacken – für die Spielgruppe am Mittwoch. Mhm herrliche Vanille Himbeer Gugls und dazu eine fruchtige Beerensauce zum tunken. Hoffentlich schmecken die auch allen.

Mittwoch – morgens schon Stress, Amelie ist nicht ganz fit, wieder mal spät dran für die Spielgruppe, apropos sind nicht gerade Ferien? Tja dann gibt es ja heute gar keine Spielgruppe….Man oh man … Gut dann essen wir die kleinen Küchlein eben selber.

Zum Trost freu ich mich schon mal auf das morgige Frühstück mit meiner Freundin und auf das bevorstehende Wochenede in Wien.

Donnerstag – Amelie geht’s leider nicht noch nicht besser, also sicherheitshalber  ab zum Arzt.  Gut, alles halb so wild, nur ein ordentlicher Schnupfen.

Frühstücken mit Judith war dann erstmal sehr aufmunternd und wie immer gemütlich. Nachmittags – Vorbereitungen für mein Shooting am Freitag, mit einem tollen Kochmagazin in Wien. Und natürlich Koffer packen.

Freitag Morgen, nach einer schlaflosen Nacht – mach ich mich nun alleine auf den Weg nach Wien. Unser Wochenende fällt ins Wasser, Amelie muss sich ausruhen, Papa kümmert sich so lange ich unterwegs bin um sie.

Das Shooting war Gott sei dank schnell im Kasten und hat echt Spaß gemacht. Fotograf und Refakteurin waren super witzig und sehr strukturiert 😊!

Das Ergebnis könnt ihr schon bald „bestaunen“.

Shooting Style

Im Eiltempo (natürlich unter Einhaltung der Geschwindigkeitsvorgaben) zurück nach Hause.

Seither versuchen wir uns alle etwas auszuruhen. Amelie geht’s Gott sei dank schon wieder viel besser und lachen und blödeln mit Papa und Mama macht ihr schon wieder Spaß 😎.

Am Ende kann ich euch sagen – ich bin wirklich froh das diese Woche um ist. Mal sehen was die nächste so bringt 😊!

Ps: Hier findet ihr einen tollen Blogpost über unseren Foodblogger Workshop, ein paar Fotots und wer Lust und Laune hat kann sich gerne auch gleich für den nächsten Termin anmelden 😎.

https://www.florafellner.at/foodblogger-workshop-i/

Advertisements