Wie ihr ja bestimmt bereits alle wisst bin ich ja kein Profi Zuckerbäcker. Wenns denn dann aber „Kuchen“ gibt soll er natürlich schnell gehen, super schmecken und toll aussehen! Das kann doch nicht zu viel verlangt sein oder? Schon seit ein paar Wochen bewundere ich immer wieder diese herrlichen Nusskränze eim Bäcker und denke „das wäre doch gelacht wenn ich das nicht irgendwie hin bekomme“. Gesagt – gewagt – und siehe da, sieht er nicht herrlich aus? Geschmeckt hat er sogar noch viel besser ;)!

  • 2Pkg Dinkel Blätterteig zB Tante Fanny
  • 150g Rohmarzipan
  • 250g geriebene Walnüsse
  • 3EL Honig
  • 100ml Sahne
  • Prise Zimt
  • Prise Salz

Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander verkneten.

Den Blätterteig ausrollen und an der langen Seite ca. 2cm überlappend, übereinander legen.

Nun die Füllung darauf glatt streichen, dabei ca. 1cm Rand aufsparen. Den Teig entlang der langen Kante aufrollen und der Länge nach halbieren. Die beiden Strängen, mit der Schnittkante nach oben, miteinander verschlingen. Den Kranz auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und für 45-50 Minuten backen.

Wer möchte, kann den Kranz vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Advertisements