Also ich bin ja ein großer Fan von Blutorangen und von Marmeladen sowieso – warum also nicht eine Kombi aus beidem? Beim Einkaufen hab ich dann auch noch ein Schälchen Cranberries ergattert – oder besser wurde förmlich davon angezogen weil sich davon noch jede Menge stapelten. Sie sehen ja lecker aus – aber man weiß auch immer nicht so richtig was man damit machen soll. Kann man die roh essen? Man kann – sie schmecken allerdings etwas bitter und säuerlich und man sollte davon auch nur kleinen Mengen im ungekochten Zustand mampfen. Und zur Deko alleine sind sie mir zu schade –  also rein damit in die Marmelade. Ich war sehr überrascht über den frischen und fruchtigen Geschmack den dieses Duo am Ende ergab.

Also los traut euch und zaubert mit mir „Winter“Marmelade.

Ergibt ca. 2 kg Marmelade

  • 500ml frisch gepresster Blutorangensaft
  • 500g frische Cranberries
  • 100ml Wasser
  • 1 Zitrone
  • 1kg/2Pkg Wiener Gelierzucker 2:1

Die Blutorangen auspressen, wer kein Fruchtfleisch in seiner Marmelade möchte sollte den Saft durch ein Küchentuch gießen. Die Zitrone ebenfalls auspressen und zum Blutorangensaft geben. Die Cranberries heiß abspülen.

Nun in einem großen Topf den Saft, mit Wasser und dem Zucker verrühren und zum kochen bringen. Cranberries zugeben und für 6 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Vom Herd nehmen und pürieren, anschließend noch einmal kurz aufkochen, sofort in sterile Gläser füllen und für 10 Minuten stürzen (also auf den Kopf stellen:)). Die Gläser umdrehen und gut abkühlen lassen.

Advertisements