Darfs zur Abwechslung etwas Fenchel sein? Kürbis-, Kartoffel- oder Maronisuppe gabs schon die letzten Weihnachten und da wir gerne ausprobieren haben wir uns an den Fenchel gewagt. Fazit – heuer gibt’s als Vorspeise diese cremige und milde Suppe mit einer knusprigen Einlage aus Brot! 

4 Personen

  • 250g  Kartoffel
  • 1 große Fenchelknolle, 200g 
  • 750g Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 100ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss 

Die Kartoffel schälen und würfeln. Anschließend die Fenchelknolle putzen und in feine Scheiben schneiden.

Beides in einem großen Topf kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Auf kleiner Flamme kochen lassen bis das Gemüse weich ist.

Eine zerdrückte Knoblauchzehe und die Schlagsahne zugeben. Mit einer Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und pürieren.

Mit etwas frischem Dill und im Backrohr gerösteten Brotschchips servieren.

Advertisements