Es muss nicht immer eine dreistöckige Torte mit Zuckerguss sein – außer es möchte uns jemand ein solches Kunstwerk backen? 🙂 Bei uns gabs mal wieder einen „einfachen“ Kuchen mit viel Geschmack!

  • 5 Eier
  • 180ml Wasser
  • 180ml Öl
  • 350g Mehl
  • 350g Zucker
  • 100g geriebene Nüsse (Haselnüsse, Mandeln..)
  • 100g fein geriebenen Kürbis
  • 100g fein geriebenen Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 1Pkg Backpulver
  • 1Pkg Vanillezucker
  • 1/2TL Zimt
  • 1/2 Becher Schokladenglasur zB von Dr.Oetker
  • Eine Gugelhupfform

Backrohr auf 180Grad Heißluft vorheizen.

Kürbis und Äpfel fein reiben, gut ausdrücken und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Öl und Wasser einrühren. Die geriebenen Nüsse, Kürbis, Äpfel und Zimt zugeben und nochmal kräft durch rühren.

Gugelhupfform einfetten, Semmelbrösel rein geben und schütteln bzw drehen, so dass alles damit bedeckt ist. Dann rutscht der Kuchen nach dem Backen ganz von selbst aus der Form!

Den Teig in die Form geben und für ca 50 Minuten backen. Auf jeden Fall aber eine Backprobe machen bevor der Kuchen aus dem Ofen kommt. Gut abkühlen lassen und mit der Schokoladenglasur verzieren. Wer möchte, kann so wie ich, noch eine kleine Hand voll geriebene Kürbiskerne drüber streuen! 🙂

Backprobe: mit einer Nadel oder einem Holzspiess in die Masse stechen, wenn kein Teig mehr daran haftet ist der Kuchen fertig!


Advertisements