Blumen die nicht nur schön aussehen und gut riechen, nein sie schmecken auch noch super lecker! Apfel und Zimt ist ja ohnehin eine Kombination die wir (ganzjährig) sehr lieben! Aber jetzt im Herbst wenn die Äpfel reif sind schmecken die kleinen Blümchen besonders saftig und süß! Liebe Mama vielen Dank für den Tipp!

  • 1Pkg Blätterteig
  • 3 Äpfel
  • 3EL Marillenmarmelade
  • 1/2 Zitrone
  • 3EL Zucker
  • Zimt
  • 1Liter Wasser
  • 6 Muffinsförmchen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Das Backrohr auf 200 Grad Heißluft vorheizen.

Die Äpfel halbieren, das Kerngehäuse entfernen, feinblättrig schneiden und in eine Schüssel geben. Danach 1 Liter Wasser mit dem Saft der halben Zitrone und dem Zucker aufkochen, sofort über die Äpfel gießen und für 2 Minuten darin dünsten. Danach abgießen und abtropfen lassen.

Den Blätterteig, der Länge nach, in 6 gleiche Streifen schneiden. Die Marmelade mit 1EL Wasser glattrühren und damit die Streifen bepinseln, danach mit Zimt bestreuen. Die Apfelscheiben am oberen Rand Dachziegelartig anordnen, sodass sie noch 2-3mm überstehen. Den unteren Rand ca. 0,5cm einschlagen, die Streifen nun einrollen und in Muffinsförmchen geben und aufs Backblech stellen.Für 15-20 Minuten backen.

Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Wer es noch etwas „Zimtiger“ möchte kann den Staubzucker noch mit einer Messerspitze Zimt mischen.

Voila!

Advertisements