Hört sich spannend an, schmeckt auch aufregend, ist aber ganz einfach gemacht!  Ein bisschen Zeit muss man allerdings haben, oder Reste vom pulled Pork! Ich hatte Glück und konnte die leckeren Reste vom gemeinsamen Grillen mit Freunden verarbeiten!

  • 4 Tortilla Wraps
  • 200gr pulled Pork
  • 100gr geriebener Käse
  • 120gr Zucchinichutney oder Pusztakraut
  • 1 reife Avocado
  • 4 große Blätter Salat
  • 1 Chilli (wer’s scharf mag)
  • 1 Bund Petersilie

Dip

  • 100gr Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Frische oder getrocknete Kräuter, zB Petersilie/Oregano…
  • Salz
  • Pfeffer

Beginnen sollte man auf jeden Fall mit dem pulled Pork, da es über mehrere Stunden im Smoker oder wie bei uns im Backofen verbringen muss! Das Rezept dafür findet ihr in einem meiner Lieblingskochbücher „quergekocht“ – http://www.quergekocht.at

Wer nun dieses saftige leckere Fleisch fertig vor sich hat, kann mit den Wraps starten.

Die Wraps auflegen, darauf kommen die frischen Salatblätter. Nun werden alle restlichen Zutaten, ausgenommen der geriebene Käse, geschnitten oder gehackt und auf die 4 Wraps aufgeteilt! Danach gut verschließen und in eine Ofenfeste Form schichten und mit dem geriebenen Käse bestreuen! 3 min., im vorgeheizten Backrohr, bei 200 Grad überbacken – et voilà!

Die Wraps halbieren und mit einem Joghurtdip servieren! Dafür die Knoblauchzehe zerdrücken und mit Joghurt und den frischen Kräutern vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Lasst es euch schmecken!

Ps: Ihr natürlich kreativ sein und Wraps mit all euren Lieblingssachen füllen!

Advertisements